Um Ihr Website-Erlebnis optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Mit weiterer Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen[OK]
In Zukunft wird es nicht mehr genügen, Programme und APPs zu entwickeln, die auf klassischen Mustern und festgelegten Prozessen basieren. Die Zukunft gehört den kognitiven Applikationen. | Foto: ©[bloomua@Fotolia]

Kognitive Applikationen mit Cloud basierten Informationen werden zur substanziellen Voraussetzung, um auch weiterhin in der zunehmenden Contentdichte wettbewerbsfähig zu sein.

In Zukunft wird es nicht mehr genügen, Programme und APPs zu entwickeln, die auf klassischen Mustern und festgelegten Prozessen basieren. Kognitive Applikationen mit Cloud basierten Informationen werden zur substanziellen Voraussetzung, um auch weiterhin in der zunehmenden Contentdichte wettbewerbsfähig zu sein.

Noch immer setzt die breite Mehrheit der Marketer auf traditionelle und altbewährte Methoden. Leider ist der Trend im Informationszeithalter kaum noch von Nachhaltigkeit geprägt. Viel scherwiegender als das Beharren auf alten Mustern ist aber die Tatsache, dass die rasante Geschwindigkeit, mit der die Contentdichte im Internet und der Cloud zunimmt, die Schere zwischen traditionellen Methoden und Verfahren mit künstlicher Intelligenz und Algorithmen immer weiter auseinanderklaffen lässt. Verlorene Marktanteile sind kaum oder meist gar nicht mehr zu kompensieren.

Daher wird es unumgänglich, sich gerade in den Bereichen Marketing und Content-Publishing, neu auszurichten und auf intelligente und Algorithmen basierte Methoden und Verfahren zu orientieren. Kognitive Programme und Applikationen werden die APPs der Zukunft sein. Sie sind in der Lage, in Bruchteilen von Sekunden eine Vielzahl an Informationen auszuwerten und in Echtzeit Einfluss darauf zu nehmen, welcher Content wie und in welcher Form an wen ausgeliefert wird. Dabei geht es weniger um das Design einer Website als Vielmehr die Logik im Backend und die Intelligenz, die den Content zusammenstellt und ausliefert.

Ein guter Verkäufer ist in Lage, auf die individuellen Vorstellungen, das psychologische Profil und die Erwartungshaltung eines potenziellen Kunden einzugehen. Mit einer geschickten Gesprächsführung, klug ausgewählten Fragen und aufmerksamen Hinhören kann ein geschulter Verkäufer einen aktiven Einfluss auf den Verlauf eines Verkaufsgespräches nehmen. Natürlich ist auch das eine Herausforderung, aber erlernbar und durch permanentes Training weiter zu verbessern.

Klassische Websites sind in den meisten Fällen nicht flexibel und geprägt durch einen linearen Prozess von Input - Output. So wie Content in einem CMS für den Output auf der Website aufbereitet wird, erscheint er letztendlich auch dort. So werden verschiedene Zielgruppen und Persönlichkeitsprofile wie in der klassischen One-to-Many-Werbung immer auf die gleiche Art und mit konstant bleibendem Inhalt angesprochen. Kognitive Systeme und Applikationen können das ändern und so wie ein guter Verkäufer Einfluss auf die aktuelle Situation nehmen. Aber genau darum wird es Zukunft zunehmend gehen, um auch weiterhin wettbewerbsfähig zu sein. Intelligente Algorithmen übernehmen den Prozess der Content-Zusammenstellung und sprechen die Zielgruppen mit situationsbezogenen Inhalten an.

Weitere Informationen
Weitere Informationen - Ich interessiere mich für weitere Informationen zu diesem Thema | Foto: ©[Bank-Bank@Fotolia]

Sie benötigen weitere Informationen zu diesem Thema oder wünschen den direkten Kontakt zu einem unserer Berater, dann scheuen Sie sich nicht, uns unverbindlich anzufragen. Wir beraten Sie jederzeit gerne.

Jetzt unverbindlich anfragen

4.032 weitere Besucher haben auch folgende Beiträge gelesen

Premium-Strategien für Premium-Projekte » Gründe, warum das OnlineBusiness keinen Cashflow generiert: Es fehlt eine starke Online-Marketing-Strategie

Premium-Strategien für Premium-Projekte » Gründe, warum das OnlineBusiness keinen Cashflow generiert: Es fehlt eine starke Online-Marketing-Strategie | Foto: ©[pressmaster@Fotolia] Erst durch die Erarbeitung einer Online-Marketing-Strategie und Tools zur Umsetzung zeigen, wie stark einzelne Bereiche und Kriterien künftige Erfolge und Ergebnisse beeinflussen können. Es sollte umfassend und konversionsbezogen betrachtet werden, welche Maßnahmen im Online Marketing durch die richtige Strategie unterstützt werden und wie man Konversionskanäle bereits in die Projektplanung einbezieht. Die Bildung von Vermögenswerten ist das Fundament starker Unternehmen und Organisationen. Auch ein Onlineprojekt kann zum Vermögenswert werden. Das neue Zeitalter bietet uns mehr Möglichkeiten und Chancen, als wir heute vielleicht erahnen können. Mit den entsprechenden Fragen kann man diese besser erkennen. Mit unseren Tools versuchen wir Unternehmen dabei zu unterstützen, starre und veraltete Denkmuster zu durchbrechen.   

Premium-Strategien für Premium-Projekte » Eine professionelle Aufstellung fokusiert auf Gewinnmaximierung

Premium-Strategien für Premium-Projekte » Eine professionelle Aufstellung fokusiert auf Gewinnmaximierung | Foto: ©[Yuri Arcurs@Fotolia] Um ein Projekt erfolgversprechend zu gestalten, ist es notwendig, dieses zielorientiert auszurichten und zu formen. Vergleichen wir es einmal mit der Zusammenstellung einer Fußballmannschaft. Jeder wird wohl verstehen, dass es nicht genügt, willkürlich Topspieler einzukaufen und darauf zu hoffen, dass die Elf die Meisterschaft gewinnt. Es geht darum, ein Team zu bilden und diesem einen Spielstil aufzusetzen, mit dem Erfolge erzielt werden können. Jede Fußballmannschaft besteht aus einer Verteidigung, einem Mittelfeld und dem Angriff. Fehlt ein Spieler, wird es schwierig, das Spiel zu kontrollieren. Fehlt ein Mannschaftsteil, sind die Chancen auf den Spielsieg bereits äußerst gering.  

Strategie & Konzept » Lösungsorientierung

Strategie & Konzept » Lösungsorientierung | Foto: ©[Janos Gehring@Fotolia] Generell gilt es, sich jedem Problem zu stellen, denn jedes Problem im Geschäftsleben ist lösbar. In mehr als 20 Jahren Erfahrung am Markt, realisierten Kundenprojekten und betreuten Kunden in 19 Ländern in den unterschiedlichsten Bereichen gab es bisher kein Problem, das wir nicht lösen konnten. Egal ob es sich um das Problem eines Kleinunternehmens handelte oder ein Problem eines Global Players. Die Lösungsorientierung im Unternehmen TurboVision half letztendlich immer, dem Kunden auch die entsprechende Lösung für ein aufgetretenes Problem anbieten zu können.  

Strategie & Konzept » Wachstumsorientierung

Strategie & Konzept » Wachstumsorientierung | Foto: ©[NAN@Fotolia] Nur Wachstum bringt ein Unternehmen voran. Deshalb sollte es auch primäres Ziel jedes Unternehmens sein, wachstumsorientiert aufgestellt zu sein. Gleiches gilt für den Onlinebereich, gerade dessen Wachstumsprognosen die höchsten sind.  

Strategie & Konzept » Handlungsorientierung

Strategie & Konzept » Handlungsorientierung | Foto: ©[Yuri Arcurs@Fotolia] Nicht selten erleben wir, dass Unternehmen nicht in der Lage sind, eine klare Zieldefinition für den Online-Auftritt zu finden, einen großen Bogen um Planung, Strategie und Konzeption machen, dem gesamten Thema Content und Social Media nicht die entsprechende Gewichtung zugestehen und mitunter Monate lang Entscheidungen vor sich her schieben. Dabei verstehen sie nicht, dass sie mit jedem Tag und jeder Stunde vielleicht Umsatz im Onlinebereich verlieren, mitunter gleichzeitig Marktanteile an die Wettbewerber abgeben und diesen Verlust später nur mit massivem Mehraufwand wieder wegkompensieren können.  

  • Strategie & Konzept » Ergebnisorientierung
  • Strategie & Konzept » Zukunftsorientierung
  • Strategie & Konzept » Fokussierung auf die Stärken
  • Strategie & Konzept » Ressourcen-Management: Fokussierung auf die Stärken
  • Strategie & Konzept » Zielorientierung

  • Sie benötigen weitere Informationen oder Unterstützung ? Kontaktieren Sie uns