Um Ihr Website-Erlebnis optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Mit weiterer Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen[OK]
 Mit visionären Ansätze und Ideen, die sich vom Mainstream abgrenzen, hat man die besten Aussichten auf eine Positionierung am Markt über Alleinstellungsmerkmale und kann mitunter ganze Marktsegmente und Märkte kontrollieren. | Foto: ©[twobee@Fotolia]

Mit visionären Ansätze und Ideen, die sich vom Mainstream abgrenzen, hat man die besten Aussichten auf eine Positionierung am Markt über Alleinstellungsmerkmale und kann mitunter ganze Marktsegmente und Märkte kontrollieren.

Generell zeichnen sich in Intervallen begrenzt, Veränderungen am Markt, Trends zu Produkten, Nutzer- und Kaufverhalten sowie generelle technologische Trends ab. Oft werden diese heute als zukunftsweisend und hochbedeutend "gefeiert" und verpuffen im Morgen in einer Blase.
So wie die Ökoblase und aller damit verbunden Trends innerhalb weniger Jahre wieder verpuffte und ein Milliardengrab für hunderte Unternehmen, die sich als Pioniere einer neuen Epoche sahen und mit gigantischen Summen subventioniert wurden, so entsteht oft ein unvermeidlicher Gegensatz zwischen dem, was die breite Masse erwartet und dem was tatsächlich aus unternehmerischer Sicht tatsächlich sinnvoll ist.

In der Ökotechnologie setzten hunderte identische Produkte den Fokus auf letztendlich ein allgemeines Ziel. Anfangs scheint dieser Trend logisch und nachvollziehbar. Doch was passiert? Es entsteht eine Masse kaum zu unterscheidender Produkte und Leistungen in der sich keines als wirklich einzigartig abzeichnet. Das bedeutet aber auch, dass man dadurch letztendlich über den Wettbewerb versucht, seine Position am Markt zu behaupten, anstatt über Alleinstellung und Einzigartigkeit. Es gilt, dass derjenige, der tut was alle tun auch nur das "ernten" kann was alle anderen ernten. Letztendlich führt die Kontrolle über den Markt unmittelbar über den Hebel des Preises. Damit endet der Wettbewerb für viele Unternehmen in einem endlosen Machtkampf um Positionen und schwindende Gewinne.

So lässt sich daraus aber auch das Folgende schlussfolgern. Wer etwas anderes tut als alle anderen, schafft somit nicht nur Gutes für die Nutzer, die Gesellschaft und den Markt sondern er baut auch sein Unternehmen um ein Alleinstellungsmerkmal aus. Leider werden die besten Produkte sehr oft übersehen und von der breiten Masse nicht als "trendy" gefeiert.

Wir erleben nur viel zu oft, wie sich Trends in der Internetbranche abzeichnen und jeder versucht, auf den "rollenden Zug aufzuspringen", um ein "Stück vom Kuchen" abzubekommen. Doch wie winzig dieses Stück sein kann, erahnt man, wenn man sich die gewaltige Masse an Lösungen und Websites anschaut, die genau solchen Trends unterliegen. Hier kann man auf Wunder hoffen und gewaltig ins Marketing und Kampagnen investieren, um seinen Marktanteil zu vergrößern.
Letztendlich kommt man in die Tretmühle zwischen Customer Lifetime Value (CLV), dem Nettoertrag den man mit einer Kundenbeziehung erzielt, und dem Customer Acquisition Cost (CAC), den Kosten pro Kunde für Akquise.

Mit visionären Ansätze und Ideen, die sich vom Mainstream abgrenzen, hat man die besten Aussichten auf eine Positionierung am Markt über Alleinstellungsmerkmale und kann mitunter ganze Marktsegmente und Märkte kontrollieren. Marketing allein hilft hier wenig. Der Grundansatz und die Mission sind entscheidend.

100 weitere Besucher empfehlen auch folgende Beiträge

Premium-Strategien für Premium-Projekte » Kognitive Applikationen und Module

Premium-Strategien für Premium-Projekte » Kognitive Applikationen und Module | Foto: ©[bloomua@Fotolia] Noch immer setzt die breite Mehrheit der Marketer auf traditionelle und altbewährte Methoden. Leider ist der Trend im Informationszeithalter kaum noch von Nachhaltigkeit geprägt. Viel scherwiegender als das Beharren auf alten Mustern ist aber die Tatsache, dass die rasante Geschwindigkeit, mit der die Contentdichte im Internet und der Cloud zunimmt, die Schere zwischen traditionellen Methoden und Verfahren mit künstlicher Intelligenz und Algorithmen immer weiter auseinanderklaffen lässt. Verlorene Marktanteile sind kaum oder meist gar nicht mehr zu kompensieren.   

Premium-Strategien für Premium-Projekte » Eine professionelle Aufstellung fokusiert auf Gewinnmaximierung

Premium-Strategien für Premium-Projekte » Eine professionelle Aufstellung fokusiert auf Gewinnmaximierung | Foto: ©[Yuri Arcurs@Fotolia] Um ein Projekt erfolgversprechend zu gestalten, ist es notwendig, dieses zielorientiert auszurichten und zu formen. Vergleichen wir es einmal mit der Zusammenstellung einer Fußballmannschaft. Jeder wird wohl verstehen, dass es nicht genügt, willkürlich Topspieler einzukaufen und darauf zu hoffen, dass die Elf die Meisterschaft gewinnt. Es geht darum, ein Team zu bilden und diesem einen Spielstil aufzusetzen, mit dem Erfolge erzielt werden können. Jede Fußballmannschaft besteht aus einer Verteidigung, einem Mittelfeld und dem Angriff. Fehlt ein Spieler, wird es schwierig, das Spiel zu kontrollieren. Fehlt ein Mannschaftsteil, sind die Chancen auf den Spielsieg bereits äußerst gering.  

Projekt und Innovation » Die Bedeutung und der Einsatz mentaler Trigger

Projekt und Innovation » Die Bedeutung und der Einsatz mentaler Trigger | Foto: ©[Yuri Arcurs@Fotolia] Für den Erfolg eines Projektes, eine Produktlaunchs sowie eines Geschäftsmodells generell wird es erforderlich, sich der Macht mentaler Trigger bewusst zu werden und diese gezielt und geschickt mit dem gesamten Verkaufsvorgang und dem Prozess der Kundenbindung zu verflechten.  

Projekt und Innovation » Produkte mit Zielgruppenbindung und Gewohnheitsbildung

Projekt und Innovation » Produkte mit Zielgruppenbindung und Gewohnheitsbildung | Foto: ©[Yuri Arcurs@Fotolia] Universitäts-Studien zeigen, dass vier von fünf Menschen täglich nach dem Aufstehen für mehrere Minuten ihr Smartphone nutzen, man geht davon aus dass es mehr als durchschnittlich 150 Nutzungen pro Tag sind. Aktivitäten, die in den meisten Fällen ohne jeglichen notwendigen Anlass stattfinden, meist nur ein Resultat der Gewohnheit sind.  

Projekt und Innovation » Der Mut zur Entscheidung, Ängste besiegen und erfolgreich sein

Projekt und Innovation » Der Mut zur Entscheidung, Ängste besiegen und erfolgreich sein | Foto: ©[Andres Rodrigez@Fotolia] Es besteht das stetige Wechselspiel zwischen Angst und Erfolg, die Triebkräfte, die aus der Evolution noch tief in uns verankert sind. Meist werden Entscheidungen aus dem Streben nach Sicherheit und Motivation durch Angst getroffen, Entscheidungen, die dominiert werden von Furcht vor Fehlern und damit mögliche Erfolge schon im Ansatz blockieren.  

  • Projekt und Innovation » Projekt und Psychologie
  • Projekt und Innovation » Mit Gewohnheitsbildenden Produkten Wettbewerbsvorteile schaffen

  • Sie benötigen weitere Informationen oder Unterstützung ? Kontaktieren Sie uns